Zur Unterstützung Ihrer Eingangsbelegkontrolle steht Ihnen das Modul Rechnungseingangsbuch zur  Verfügung. Hier können Sie Eingangsbelege auch mandantenübergreifend in Teilen erfassen, wenn Sie zum Zeitpunkt der Belegerfassung noch nicht wissen, auf welche Kostenstelle oder Konto der Beleg gebucht werden soll. Bei der Erfassung kann zusätzlich eine Zahlungssperre erfasst werden, so dass der Beleg für Auswertungen zur Verfügung steht, jedoch nicht in den Zahlungslauf übernommen wird. Zusätzlich lassen sich Verarbeitungsinformationen (Abteilung, Termine, etc.) mit dem Beleg verknüpfen. Die Art der Termine kann beliebig definiert werden. Darüber hinaus steuert ein komplettes  Abwesenheitsmanagement den Beleg- und Aufgaben-work-flow auf Anwender und/oder Abteilungsebene.

Im Menü „Rechnungen im Umlauf“ können Sie Ihren Belegfluss nach verschiedenen Kriterien überwachen. So sehen Sie, welche Belege z. B. die Abteilung EDV noch hat, welche Belege heute zurückerwartet oder welche Belege von welchem Mitarbeiter gerade bearbeitet werden. Wahlweise kann, nach kompletter  Erfassung des Beleges, dieser von einem autorisierten Mitarbeiter freigegeben werden. Nach abschließender Bearbeitung wird der komplettierte Beleg mit einem Klick gebucht. Zusätzlich steht ein Rechnungsausgangs-Reklamationsmanagement zur Verfügung.